Existenzgründung für Migranten

– Unternehmen gründen und erfolgreich sein –

Existenzgründung in Deutschland

Bei einer Existenzgründung in Deutschland sind viele Dinge zu beachten, die gerade für Ausländer eine echte Herausforderung sein können.

Unsere Berater unterstützen daher Unternehmer mit Migrationshintergrund sowohl während der Gründungsphase als auch danach. Wir beantworten Ihre Fragen und gehen auf persönlichen Rahmenbedingungen ein.

Unsere Coachs greifen dabei auf vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen wie Handel, Gastronomie, Handwerk, Dienstleistung, IT und viele weitere zurück.

Die Beratung zur Existenzgründung für Flüchtlinge und Migranten erfolgt bei uns in den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch.

Schwerpunkte der Beratung zur Existenzgründung für Migranten

  • Prüfung der Möglichkeit bzw. Erlaubnis ein Gewerbe zu betreiben
  • Erstellung eines Businessplans
  • Erstellung eines Finanzplans
  • Unterstützung bei der Anmeldung des Gewerbes
  • Unterstützung bei der Überwindung bürokratischer Hürden
  • Einführung zu den Themen Buchführung und Steuern
  • Überblick zu den Kosten, die ein Unternehmer in Deutschland tragen muss
  • Rahmenbedingungen, Gesetze und Vorschriften in Deutschland
  • Marketing und Vertrieb
  • EDV und IT im Geschäftsleben
  • Rechtliche Themen (keine Rechtsberatung)
  • Beratung zum richtigen Standort
  • Übernahme oder Nachfolge von Unternehmen

Kosten und Förderung bei einer Existenzgründung durch Migranten

Oft kann die Beratung über einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) von der Arbeitsagentur oder vom Jobcenter bezahlt werden. In einigen Fällen können auch andere Fördermittel in Anspruch genommen werden.

Ohne Fördermittel kostet die Beratungsstunde 80,- Euro zzgl. 19% MwSt.

Wir helfen Ihnen gern dabei, Fördermittel zu beantragen und den Einstieg in die Selbstständigkeit zu meistern!

Unser Unternehmensbereiche

EWU Unternehmensberatung Logo Karriere.Haus Logo Refugees Academy Logo

Kostenfrei anrufen unter 0800 3 44 4 44 5